LEISTUNGEN

UNSERE

Unsere Leistungen sind vielseitig und auf das Boxen ausgelegt. Die Ex-Box-Weltmeisterin Aniya Seki unterstützt, begleitet und trainiert dich auf deinem ganz persönlichen Weg. Egal ob Hobby- oder Profiboxer. Bei uns wird Boxen gelebt und geliebt. Eine weitere Herzensangelegenheit von Aniya Seki ist das Boxen mit Parkinson-Erkrankten. Kinderboxen unterstützt Kinder auf ihrem Weg, stärkt das Selbstbewusstsein und ist ein gutes Mittel gegen Mobbing und körperliche Gewalt in Schulen. Personal Training und Ernährungscoaching runden das Ganze ab.

BOXEN

FIGHT AGAINST PARKINSON

KINDERBOXEN

PERSONAL BOXING

 

DYNAMIK UND KRAFT:

BOXEN

Boxen ist bekanntlich eine der härtesten Sportarten überhaupt. Um im Kampf bestehen zu können, brauchen die Boxer eine Reihe verschiedener Fähigkeiten: Beweglichkeit, Geschwindigkeit, Kraft und natürlich auch mentale Stärke.

 

Die frühere Weltmeisterin Aniya Seki traininert sie mit all den Facetten, die das Boxen so unwiderstehlich macht.

Hier treffen sich Menschen jeden Alters, Kultur und Trainingsbedürfnissen. Täglich trainieren in unserem Boxtraining ambitionierte Wettkampfsportler neben Anfängern und Hobbyboxern. Jeder hat unterschiedliche Ziele, jedoch das gleiche Beürfnis verbindet alle: ein professionelles und powervolles Boxtraining.

Egal ob du deine Fitness verbessern, Kämpfe bestreiten oder einfach nur abschalten willst, hier bist du genau richtig. Komm ohne Voranmeldung vorbei und überzeuge dich selbst bei einer Gratis-Probelektion.

Nach Vereinbarung

Mit Aniya Seki

Prof. Dr. med. Andreas Raabe

Direktor und Chefarzt Universitätsklinik
für Neurochirurgie, Inselspital Bern

 

FIGHT AGAINST PARKINSON

MOTORIK UND SENSORIK

Kontaktloses Boxen – absolvieren Parkinsonpatienten dieses spezielle Training ein paar Mal pro Woche, können sie Symptome ihrer Erkrankung verbessern. Und noch etwas mehr. Boxen verbessert Kraft, Beweglichkeit und Hand-Augen-Koordination. Dafür muss man allerdings nicht in den Ring steigen. Beim kontaktlosen «Rock Steady Boxing» trainieren Parkinsonpatienten unter Anleitung eines Coaches in jeweils 90-minütigen Einheiten. Das Programm scheint allerdings auch nicht-motorische Symptome zu verbessern.

ab36ebaa-462b-4be3-858a-8d56f51c1bb3.JPG

Ex-Box-Weltmeisterin Aniya Seki im Training mit einem Parkinsonpatienten. Durch das persönliche, kontaktlose Boxen verbessern sich Koordination und Kraft der Patienten erheblich. Durch das «Rock Steady Boxing», welches sich in den USA bereits grosser Beliebtheit erfreut, können Symptome nachhaltig verbessert werden.

 

Rock Steady aus Amerika war der zündende Funke, der Aniya begeisterte, dies auch in der Schweiz, für alle betroffenen Parkinson-Kranken, anzubieten. Das Engagement kommt von Herzen und bereitet der Weltmeisterin grosse Freude. Die Tatsache, mit Boxen die Symptome zu lindern und den Erkrankten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, begeistert Aniya Seki.

Die Leute rund um das Boxen, haben Aniya in den letzten 10 Jahren Halt und Struktur gegeben. Es wurde für sie zum Lebensinhalt und zu einer richtigen Familie. Von der Wichtigkeit, solche sportlichen und bewegungstherapheutischen Angebote zu vermitteln, ist sie überzeugt. Es ist sehr wichtig, dass die Parkinson-Kranken sich bewegen, mit Gleichgesinnten reden und sich austauschen können. Die Lebensqualität wird so erheblich verbessert.

Fight against Parkinson
 

VERSCHIEDENE TECHNIKEN

Streching hilft gegen Versteifung

Fussarbeit ist förderlich für eine gute Balance

Punching/Schlagen lindert das Zittern

Schreien wirkt einer dünnen Stimme entgegen

Sparring stärkt die Koordination

«Die Parkinson-Erkrankung kann nicht nur mit Physiotherapie, Medikamenten oder einer Operation behandelt werden, sondern auch durch Sport. Da besonders die Bewegung und Haltung von Parkinson-Patienten gestört ist, ist ein Training der Koordination und schneller Bewegungen fast schon ein direkter Kampf mit der Erkrankung. Boxen ist eine ungewöhnliche, aber sehr geeignete Sportart für diese Patienten. Es erhöht nicht nur den durch die Erkrankung erniedrigten Dopaminspiegel, sondern ist durch die besonderen Anforderungen an Koordination und Stabilität ein sehr gutes Training gegen Stürze und Unsicherheit, also die häufigsten Gründe für Verletzungen bei der Parkinsonkrankheit. Ich freue mich, dass Anyia Seki sich für das Boxtraining für Patienten engagiert.»

Prof. Dr. med. Andreas Raabe

DIE KOMPETENZ

Prof. Dr. med. Andreas Raabe

Direktor und Chefarzt Universitätsklinik
für Neurochirurgie, Inselspital Bern

WAS IST PARKINSON?

Das Parkinsonsyndrom ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Weltweit gibt es rund 4,1 Millionen Patienten. Laut Studien wird ihre Zahl bis ins Jahr 2030 auf rund 8,7 Millionen steigen. In der Schweiz leben über 15 000 Betroffene. Parkinson betrifft etwa 1 Prozent der über 60-Jährigen und rund 3 Prozent der über 80-Jährigen. Bis zu 20 Prozent der Patienten sind bei der Diagnose jünger als 60 Jahre. Männer und Frauen sind etwa gleich oft betroffen.

Parkinson ist weder ansteckend noch eine typische Erbkrankheit. Zwar gibt es eine vererbliche (hereditäre) Variante. Diese ist aber ausserordentlich selten. Die Lebenserwartung der Erkrankten ist etwa gleich hoch wie bei gesunden Menschen.

Die Parkinsonkrankheit ist eine neurodegenerative Erkrankung, bei der es zu einem fortschreitenden Untergang von Nervenzellen im zentralen Nervensystem, besonders im Gehirn, kommt. In den ersten Krankheitsjahren steht der Untergang der für die Produktion des Botenstoffes Dopamin verantwortlichen Nervenzellen in der Substantia nigra (Schwarzer Kern, im Mittelhirn gelegen) im Vordergrund. Der resultierende Dopaminmangel führt zu diversen Störungen der Motorik. Diese können durch die Behandlung mit L-Dopa, der Vorläufersubstanz von Dopamin, gut behandelt werden. Schon früh im Krankheitsverlauf sterben aber auch in anderen Regionen des Gehirns Nervenzellen ab, die nichts mit der Produktion von Dopamin zu tun haben. Dies führt zu einer Reihe von Symptomen (z.B. vegetative Störungen, Schmerzen, Schlafstörungen, psychische Symptome), die mit fortschreitender Krankheitsdauer für die Patienten immer belastender werden. Für diese Symptome sind die Behandlungsmöglichkeiten derzeit leider noch stark eingeschränkt.

img1-boxen-kinder-ergo-impulse.jpg

POWER UND KOORDINATION:

KINDERBOXEN

Boxen macht den meisten Kindern Spass, denn welches Kind hat keine Lust mal gegen einen Sandsack zu schlagen oder mit der Ex-Box-Weltmeisterin im Ring zu stehen? Boxen für Kinder ist etwas Neues, Spannenderes als die klassischen, beliebten Sportarten wie Fussball oder Eishockey. Ausserdem interessiert es Kinder, was Gleichaltrige über sie denken – und Kinder, die boxen, sind cool! Der grösste Teil des Trainings findet ausserhalb des Rings statt. Das Training besteht aus Dehnen, Konditions- und Koordinationsübungen, bearbeiten des Sandsacks und Technikübungen. Ausserdem legen wir grossen Wert auf Beinkoordination, die wesentlicher Bestandteil der Sportart ist.

Mittwochs, freitags und samstags, jeweils 14.00 Uhr

ROPE Strength & Athletic GmbH, Thunstrasse 8a, 3005 Bern

Mit Aniya Seki

 
Boxsack-Kinder.jpg

BOXEN FÖRDERT

DIE KOORDINATION UND

DIE KONZENTRATION BEI DEN KINDERN.

Boxen für Kinder unterliegt generell keine bestimmten Voraussetzungen. Die Kinder bauen ihre koordinativen und konditionellen Fährigkeiten aus und lernen grundlegende Werte des Sports kennen. Zusätzlich werden die Kinder auch sozial geschult, lernen sich in der Gruppe kennen und unterzuordnen und schliessen Freundschaften. Das Kind wird zusätzlich motiviert, indem es sich Ziele setzt und diese mit Disziplin verfolgt. Das stärkt das Selbstbewusstsein und wirkt sich positiv auf das Alltagsleben des Kindes aus. Einer sozialwissenschaftlichen Studie zufolge, werden Kinder, die boxen, auch von Ihren Kollegen und Mitschülern besser respektiert und werden weniger zu Opfer von Auseinandersetzungen und Mobbing.

_DSC9762_SHOOTING_ANIYA_Tom_Hiller.jpg

DURCHHALTEWILLEN:

PERSONAL BOXING

Personal Training ist für Leute gedacht, die das Training ernst nehmen und sich weiterentwickeln möchten. Ein auf dich optimal zugeschnittenes Trainings-, Ernährungs- und Supplementationsprogramm für Maskelwachstum, Fettabbau oder Kraftaufbau führt dich deinem individuellen Ziel einen Schritt näher.

Du arbeitest intensiv mit deinem persönlichen Trainer zusammen, um deine körperliche und mentale Bestform zu erreichen.

Individualisiertes Training nach Plan

Mit Aniya Seki

 

MÖCHTEN SIE INFORMIERT BLEIBEN UND BALBOA BXNG WEITER BEGLEITEN? 

…dann abonnnieren Sie unseren digitalenNewsletter. Sie erfahren alles Wissenswerte über das Angebot, die Trainingszeiten oder weitere Leistungen und Rabatte.